Verbraucher wollen in Ladengeschäften kaufen

%%%Verbraucher wollen in Ladengeschäften kaufen %%%

Der stationäre Einzelhandel profitiert vom Weihnachtsgeschäft: Über die Hälfte der Verbraucher kauft ihre Weihnachtsgeschenke in der Innenstadt - entweder im kleineren Einzelhandelsgeschäft oder in großen Warenhäusern

Der stationäre Einzelhandel in Deutschlands Einkaufsstraßen und Ortskernen ist immer noch die erste Wahl beim Kauf von Weihnachtsgeschenken. 30 Prozent der Verbraucher kaufen ihre Weihnachtsgeschenke im lokalen Einzelhandel, rund jeder Vierte Befragte bevorzugt große Warenhäuser (24 Prozent) und 16 Prozent besuchen Einkaufszentren und Outlet Center. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Das Telefonbuch-Servicegesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Mente>Factum im Rahmen einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage bei mehr als 1.000 Menschen ab 16 Jahren in Deutschland. Damit liegt der stationäre Handel insgesamt deutlich vor dem Online-Handel: lediglich 27 Prozent gaben an, ihre Einkäufe bei großen internationalen Online-Versandhäusern wie Amazon, auf Auktionsanbietern wie eBay oder in Web-Shops kleinerer lokaler Geschäfte zu erledigen.

Als Gründe für die Wahl des stationären Handels wurden mit 82 Prozent das Anfassen und Anprobieren genannt. Für 74 Prozent ist die persönliche Beratung besonders wichtig. Rund die Hälfte der Verbraucher bevorzugt den stationären Einzelhandel in ihrer Nähe, wenn die Ortskerne weihnachtlich geschmückt sind. 56 Prozent finden, dass ein Einkauf im Ladengeschäft einfach besser zu Weihnachten passt, als Online-Shopping. Dabei ist der beliebteste Tag für Weihnachtsshopping mit 60 Prozent der Samstag.

"Mehr als jeder Dritte Verbraucher wünscht sich außerdem eine größere Auswahl an Geschäften mit unterschiedlichem Angebot in Innenstädten und Ortskernen. Um Kleingewerbetreibende und Dienstleister zu unterstützen, haben die Personengesellschaften von Das Telefonbuch bestehend aus Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen die Initiative für das Gewerbe nebenan ins Leben gerufen. Die Initiative setzt sich für den Erhalt der Gewerbevielfalt in Deutschlands Einkaufsstraßen und Ortskernen ein. Dazu haben wir auf www.gewerbe-nebenan.de eine Plattform gestartet, auf der Gewerbevereine, Projektgruppen und Experten zusammenfinden und ihre Erfahrungen austauschen", so Michael Wolf, Geschäftsführer der Das Telefonbuch Servicegesellschaft.


zurück

(ak) 03.12.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten