BV Abo-Tagung: Philipp Welte stellt fest "Zukunft ist machbar. Gemeinsam!"

%%%BV Abo-Tagung: Philipp Welte stellt fest "Zukunft ist machbar. Gemeinsam!"%%%


Wilfried Paepcke, Vorsitzender Bundesverband Abonnement e. V., lud zur Jahrestagung nach Hamburg ein

Zur turnusmäßigen Jahrestagung trafen sich am gestrigen Dienstag, 8. Mai 2018, die Mitglieder des Bundesverbandes Abonnement e. V. mit Sitz in Berlin im Hamburger Hotel Lindner am Michel. Im öffentlichen Teil der Veranstaltung konnte der Vrsitzende Wilfried Paepcke prominente Gäste aus der Branche begrüßen.

Philipp Welte, Vorstand Medienmarken National der Hubert Burda Medien, München, fing die Teilnehmer und Gäste unter dem Motto „Zukunft ist machbar. Gemeinsam!“ mit einer spannenden Präsentation zum Thema Medien-Wandel  im 21. Jahrhundert ein. Tenor: Für Zukunftsängste gibt es keine Gründe. Die Medien-Branche sei inzwischen sehr gut aufgestellt. Man könne mit Optimismus nach vorn schauen: „Die Verlage haben die digitale Disruption erfolgreich überstanden.“  Mehr denn je komme es jedoch darauf an, den Leitgedanken des Amazon-Chefs und Washington Post-Eigners  Jeff Bezos‘ „Put the customer first“ zu verfolgen. Das, so Welte weiter, müsse auch der zentrale Gedanke des Handels im Medien-Sektor werden.

Zweiter prominenter Sprecher war Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen in Mainz. In seinem informativen Beitrag verdeutlichte er, wie zahlreich, vielfältig und letztlich erfolgreich die Initiativen der Branche zur Leseförderung seien. Besonders hob er die jährliche Aktion „Zeitschriften in die Schulen“ hervor. Hier erreiche man durch gute Zusammenarbeit mit dem VDZ und dem Presse-Grosso jährlich mehr als 400.000 Schülerinnen und Schüler.
 
Am Nachmittag wurde die Jahrestagung mit dem internen Teil fortgesetzt. Vorstandswahlen standen nicht an. Zum abendlichen Ausklang und geselligem Networking traf man sich schließlich im Penthouse Elb-Panorama im im Hamburger Atlantic-Haus - mit besten Ausblick über den Hamburger Hafen und einem schmackhaften Spargel-Buffet - wie immer bestens organisiert vom Ehepaar Paepcke.

Der Bundesverband Abonnement e. V. verzeichnet aktuell rund 70 Mitgliedsunternehmen aus den Reihen der Abonnenten-Werbung und der Verlage. Der Bestand der sogenannten WBZ-Abonnements lag im ersten Halbjahr 2017 bei rund 3.176.000 Exemplare. Damit stammen gut acht Prozent der gesamten IVW-Zeitschriftenauflage (Verkaufte Auflage) aus geworbenen Abonnements. Die wesentlichen Säulen der Branchen-Geschäfts sind die Zeitschriften-Segmente Programm-Zeitschriften, Nachrichten-Magazine und wöchentliche Frauen-Titel



zurück

(rd) 09.05.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten