IPS gewinnt Keesing Deutschland als Mandanten

%%%IPS gewinnt Keesing Deutschland als Mandanten%%%

Der IPS Pressevertrieb hat einen neuen Mandanten gewonnen. Die Keesing Deutschland GmbH (vormals Megastar Verlag) wechselt mit ihrem Portfolio von 80 Objekten aus den Segmenten der Kinder-, Kreativ- und Rätselmagazine zu dem Dienstleister aus Meckenheim. Während die aktive Vertriebssteuerung bei Keesing Deutschland liegt, führt IPS den administrativen Vertrieb durch. Der bisherige Vertriebsdienstleister war der DPV Deutsche Pressevertrieb, Hamburg.

Das bisher unter dem Namen Megastar Verlag bekannte Unternehmen ist zum 1. Dezember umfirmiert und bleibt dabei 100-prozentige Tochterfirma der Keesing Media Group B.V., die laut eigenen Angaben der größte Rätselmagazinverlag Westeuropas ist. Das Gesamtportfolio der Keesing Media Group umfasst laut Verlagsangaben fast 750 Titel. Der Verlag ist in den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Spanien, Italien, Schweden, Norwegen, Ungarn und Großbritannien aktiv. Geschäftsführer der neu gegründeten Keesing Deutschland GmbH sind Philip Alberdingk Thijm und Jacob Hendrik Jacobus Bouman. Hierzulande tritt der Verlag mit den Marken Megastar, Megastar junior und Denksport auf.


zurück

(wr) 04.12.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten