ANZEIGE

USA: Condé Nast ernennt neue Chefredakteurin für Vanity Fair

%%%USA: Condé Nast ernennt neue Chefredakteurin für Vanity Fair%%%


Übernimmt als erst fünfte Person die redaktionelle Leitung von Vanity Fair seit dessen Wiederbelebung im Jahr 1983: Radhika Jones/ Foto: Condé Nast

Das renommierte US-Magazin Vanity Fair bekommt eine neue Chefredakteurin. Condé Nast hat Radhika Jones zum 11. Dezember in diese Position berufen. Sie folgt auf Graydon Carter, der 25 Jahre lang die Redaktion von Vanity Fair leitete.

Jones kommt von der New York Times (NYT), wo sie seit November 2016 Editorial Director Books ist. Sie verantwortete damit die Rezensionen der US-Tageszeitung und baute parallel die Online-Berichterstattung in dem Ressort aus.

Vor ihrer Zeit bei der NYT war Jones acht Jahre für das Time-Magazine tätig, zuletzt seit 2013 als Deputy Managing Editor. Sie verantwortete dort unter andere die Formate ‚Person of the Year‘ und ‚Time 100‘. Während Jones‘ Amtszeit wurden unter anderem Mark Zuckerberg, Barack Obama und Angela Merkel als Person of the Year ausgezeichnet. Zudem spezialisierte sie sich auf Multimedia-Projekte.

Weitere journalistische Stationen führten sie von der Moscow Times, wo sie ihre Karriere als Arts Editor begann, zum Kunstmagazin Artforum und den Literaturzeitschriften Grand Street und The Paris Review.


Lesen Sie dazu auch:

Trump verhilft Vanity Fair zum Abo-Zuwachs



zurück

(wr) 14.11.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb