Sonntag, 24. März 2019

Wechsel in der Geschäftsführung der Deutschen Wirtschaftsnachrichten

%%%Wechsel in der Geschäftsführung der Deutschen Wirtschaftsnachrichten%%%

Dr. Michael Maier, Herausgeber und Geschäftsführer, und Christoph Hermann, CFO, haben sich entschieden, die Deutschen Wirtschaftsnachrichten (DWN) zu verlassen. Sie wollen sich neuen Projekten widmen und "an der Schnittstelle von Journalismus und Technologie arbeiten", heißt es in einer Mitteilung der Online-Zeitung. Die Nachfolge in der Geschäftsführung haben Peter Frankl und Markus Munk übernommen.

Peter Frankl ist Journalist und Medienunternehmer. Unter anderem gibt er die im slowenischen Ljubljana erscheinende Wirtschaftszeitung Finance heraus. Frankl ist bei der DWN künftig für die strategische Weiterentwicklung zuständig.

Markus Munk wird in seiner neuen Funktion unter anderem gemeinsam mit Frankl die zukünftige Ausrichtung sowie das operative Geschäfts der Zeitung verantworten. Er war früher Berater und freier Mitarbeiter unter anderem für Axel Springer und die Funke Mediengruppe.

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten gehört zu 51 Prozent Bonnier Business Press, Schweden. Die restlichen 49 Prozent hält Blogform Verlags Gesellschaft mit Sitz in Berlin.



zurück

(al) 10.01.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen