Samstag, 26. Mai 2018

WAN-IFRA: EMEA-Direktor Ralf Ressmann wechselt zur Facility-Beratung M.O.O.CON

%%%WAN-IFRA: EMEA-Direktor Ralf Ressmann wechselt zur Facility-Beratung M.O.O.CON%%%

Ralf Ressmann, seit Herbst 2014 bei der WAN-IFRA (Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien) am Standort Darmstadt/Frankfurt als Direktor für die Region Europa, den Mittleren Osten und Afrika aktiv, wird per Ende Februar 2018 zur Strategie- und Facility-Beratung M.O.O.CON mit Sitz Frankfurt wechseln und dort die Position des Kommunikations- und Marketing-Chefs übernehmen. Ressmann, der in Tübingen Politikwissenschaften studierte, begann seine berufliche Laufbahn Mitte 1997 mit einem Volontariat beim Reutlinger General-Anzeiger. Ende 1999 wechselte er zur T-Online International AG nach Darmstadt. Mitte 2005 holte ihn die Coop-Presse als Leiter Internet zur Coop-Zeitung in die Schweiz. Nach weiteren Stationen bei der AZ Medien Gruppe, der Hochschule ETH und den Informations Architects übernahm er Anfang 2012 die Geschäftsführung der Corporate Publishing Agentur Denon.

Nach turi2-Informationen übernimmt bei der WAN-Ifra Nick Tjaardstra die Aufgaben, die bis dato bei Ralf Ressmann lagen.



zurück

(ps) 07.02.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen