Montag, 22. Oktober 2018

Gabor Steingart muss die Handelsblatt Media Group verlassen

%%%Gabor Steingart muss die Handelsblatt Media Group verlassen%%%


Scheidet abrupt aus der Handelsblatt Media Group aus: Gabor Steingart/ Foto: Frank Beer

Die Handelsblatt Media Group (ehemals Verlagsgruppe Handelsblatt) entlässt ihren Vorsitzenden der Geschäftsführung Gabor Steingart, der zugleich Herausgeber des Handelsblatts war. In einer offiziellen Mitteilung gibt der Verlag bekannt, dass „Differenzen in wesentlichen gesellschaftsrechtlichen Fragen“ der Grund dafür sind. Weiterhin habe es „eine - nicht generell, aber im Einzelfall - unterschiedliche Beurteilung journalistischer Standards“ gegeben.

Laut einem Bericht des Branchendienstes turi2 sei ein Zerwürfnis von Steingart mit Verleger Dieter von Holtzbrinck die Ursache für diesen Schritt. Spekuliert wurde, dass Steingart seine Rolle als Junior-Verleger weiter definiert hat, als es von Holtzbinck recht war.

Dieter von Holtzbrinck sagt zu dem personellen Schritt: „Das Multitalent Gabor Steingart hat in wenigen Jahren zunächst das Handelsblatt, danach die gesamte Handelsblatt Gruppe auf großartige Weise weiterentwickelt und erneuert, was höchsten Respekt und größten Dank verdient. Dabei hat sich der preisgekrönte und breit gebildete Publizist als äußerst kreativer und dynamischer Unternehmensstratege gezeigt, als mutiger und charismatischer Führer. So wurde aus der altehrwürdigen Verlagsgruppe Handelsblatt eine auf vielen Medienkanälen marktführende Handelsblatt Media Group. Diesen erfolgreichen Weg werden wir mit Kraft und Begeisterung weitergehen.“

Steingart wiederum erklärt: „Dieter von Holtzbrinck ist ein wunderbarer Mensch und erfahrener Verleger, dessen Geduld ich über so viele Jahre nicht nur strapaziert, sondern oft genug auch überstrapaziert habe. Dass unsere dennoch - oder deshalb? - so erfolgreiche Zusammenarbeit jetzt abrupt endet, lässt uns beide nicht unberührt. Unsere Freundschaft und meine Wertschätzung ihm gegenüber bestehen unvermindert fort. Im Interesse der Handelsblatt Media Group und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ihrer Kunden und nicht zuletzt ihrer Leserinnen und Leser arbeiten wir gemeinsam an einem reibungslosen Übergang.“

Steingart war seit Januar 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt. Im selben Zuge hatte er damals einen Minderheitsanteil am Verlag übernommen. Zuvor war er seit April 2010 Chefredakteur des Handelsblatts. Davor wiederum hatte er viele Jahre in verschiedenen journalistischen Positionen für den Spiegel gearbeitet.

Über eine etwaige Nachfolge Steingarts bei der Handelsblatt Media Group hat der Verlag bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt gegeben. Lediglich der Hinweis, dass das Handelsblatt Morning Briefing auch künftig erscheinen werde, kam von Unternehmensseite. Zudem wolle Steingart "in eigener Eigentümerschaft" sein eigenes Morning Briefing an die rund 700.000 Abonnenten verschicken.



zurück

(wr) 09.02.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen