ANZEIGE

Strukturreform bei der Frankfurter Neue Presse

%%%Strukturreform bei der Frankfurter Neue Presse%%%


Die Frankfurter Neue Presse (FNP) hat sich selbst einer Strukturreform unterzogen und sowohl organisatorisch als auch inhaltlich und optisch neu aufgestellt. In diesem Zuge wurde ein neuer Newsroom entwickelt, in dem die 85 Redakteure die Zeitung und ihre Regionalausgaben produzieren.

Der Newsroom basiert auf dem sogenannten „Reporter-Editoren-Modell“, bei dem die Reporter für Termine und Themen zuständig sind, während die Editoren die Produktion der Zeitungsseiten verantworten. Nachdem die Redakteure am 12. Juni ihre neuen Arbeitsplätze bezogen hatten, wurde die heutige Ausgabe der FNP erstmals nach neuem Konzept erstellt. Parallel dazu wurde ein Themenplanungs-Tool eingeführt, das kürzere Wege und schnellere Entscheidungsfindung ermöglichen soll.

Teil des neuen Konzepts sind auch inhaltliche und optische Veränderungen. Die Redaktion soll sich künftig noch stärker an ihrer Zielgruppe ausrichten. Auf der Titelseite wurden Einspalter und Themen-Promotions über dem Header aus dem Layout gestrichen. Stattdessen bekommt das Titelbild mehr Platz, was den Fokus stärker auf das Top-Thema der Ausgabe lenken soll. Optisch wurde außerdem der Negativbalken durch eine rote Akzentschrift ersetzt, die die Themen der jeweiligen Ausgabe kennzeichnen sollen. Ziel dieser Überarbeitungen ist es, das Layout homogener und eleganter wirken zu lassen und dadurch den Lesefluss bzw. die Orientierung des Lesers zu erleichtern.

Mit den strukturellen Maßnahmen hat die Zeitung es sich zum Ziel gesetzt, ihre eigene Qualität zu steigern, die Lesedauer zu erhöhen und junge Zielgruppen zu gewinnen. Der neue Newsroom soll dabei als Herzstück der Initiative fungieren. Oliver Rohloff, Geschäftsführer der Frankfurter Societäts-Medien GmbH, die die FNP herausgibt, erklärt: "Wir wollen damit ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld schaffen und die Kommunikation und Planung im journalistischen Alltag verbessern." Um die Veränderungen im Blatt nach außen zu kommunizieren, lanciert der Verlag Werbemaßnahmen auf Plakaten, im Radio, in Sozialen Medien, auf Plattformen, als Mailings sowie über unternehmenseigene Kanäle.


Lesen Sie dazu auch:

Frankfurter Neue Presse hebt Copypreis an



zurück

(wr) 13.06.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb