ANZEIGE

Bertelsmann erhöht Penguin Random House-Anteile auf 75 Prozent

%%%Bertelsmann erhöht Penguin Random House-Anteile auf 75 Prozent%%%

Bertelsmann übernimmt weitere 22 Prozent der Penguin-Random-House-Anteile vom Mitgesellschafter, dem britischen Medien- und Bildungsunternehmen Pearson. Damit kommt Bertelsmann auf einen Anteil von 75 Prozent an der Buchgruppe. Die weiteren 25 Prozent der Anteile bleiben an dem zum 1. Juli 2013 durch den Zusammenschluss der Buchverlagsgeschäfte Random House und Penguin Group entstandenen Unternehmen bei Pearson. Der Unternehmenswert von Penguin Random House wurde im Rahmend der Transaktion mit insgesamt 3,55 Mrd. US-Dollar bewertet. Die Anteilsübernahme steht jedoch noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Freigaben.

Markus Dohle, Mitglied im Bertelsmann-Vorstand und seit Beginn des Zusammenschlusses CEO von Penguin Random House, wird Penguin Random House, weiterhin führen. Unter dem Dach der Verlagsgruppe sind weltweit rund 250 Einzeverlage vereint, die gemeinsam ca. 15.000 Bücher im Jahr publizieren. Zu den renommierten Autoren der Gruppe gehören unter anderem John Grisham, Dan Brown, Barack und Michelle Obama sowie Paula Hawkins.



zurück

(ak) 11.07.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb