ANZEIGE

Funke will das Lifestyle-Magazin myself übernehmen

%%%Funke will das Lifestyle-Magazin myself übernehmen%%%


Die Funke Mediengruppe mit Sitz in Essen plant den Kauf des Lifestyle-Magazins myself, das aktuell von Condé Nast, München, herausgegeben wird. Die Übernahme soll frühestens zum 1. Oktober 2017 stattfinden. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Freigabe.

Moritz von Laffert, Herausgeber von Condé Nast Deutschland und Vice President von Condé Nast International, erklärt die Entscheidung: "Wir konzentrieren unsere Aktivitäten und Investitionen konsequent auf unsere globalen Marken und bauen die länderübergreifende Zusammenarbeit aus, um unsere Position als weltweit führendes Luxus-Medienunternehmen zu stärken. myself könnte von dieser strategischen Linie als nur in Deutschland präsentes Magazin im weltweiten Condé Nast-Portfolio perspektivisch kaum profitieren."

Michael Geringer, Geschäftsführer der Funke-Zeitschriften, sagt zur geplanten Übernahme: "Wir möchten die Marke myself ausbauen, und zwar im Print- wie auch im Digitalbereich. myself soll wachsen, und das mithilfe des Knowhows und der Unterstützung von Funke Digital in Berlin, insbesondere auch im Social-Media-Bereich."

Der Verkauf der Zeitschrift soll allerdings keine betriebsbedingten Kündigungen mit sich bringen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Verlage. Vielmehr sei geplant, alle myself-Mitarbeiter zu übernehmen und den Redaktionssitz in neue Büroräumlichkeiten in München zu verlegen, die aktuell noch gesucht werden.



zurück

(al) 31.07.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb