ANZEIGE

Axel Springer teilt Verlagsbereiche in Print- und Digitaleinheit auf

%%%Axel Springer teilt Verlagsbereiche in Print- und Digitaleinheit auf%%%

Übernehmen die Leitung von Springers neu geschaffener Digital- und Printeinheit: Stephanie Caspar und Christian Nienhaus/ Foto: Axel Springer

Der Verlag Axel Springer organisiert die Struktur seiner Medienmarken (u.a. Bild und Welt) neu. In diesem Zuge werden zwei separate Einheiten geschaffen, von denen sich eine um Print und die andere um Digitalaktivitäten kümmert.

In der Digitaleinheit werden dabei auch die Digitalvermarktung innerhalb von Media Impact, der Kundenservice und die IT gebündelt. Der Printbereich wiederum umfasst auch Print-Vermarktung, -Vertrieb und die Druckereien.

Die Verantwortung über die Digitalaktivitäten übernimmt in diesem Zuge Stephanie Caspar, bislang Geschäftsführerin von WeltN24. Die Print-Angebote werden von Christian Nienhaus, Vorsitzender der Geschäftsführung von Media Impact und Sales Impact, betreut. Beide berichten an Jan Bayer, Vorstand Bezahlangebote bei Axel Springer.

Der Verlag erhofft sich von dieser Umstrukturierung, künftig im Digitalbereich schneller und konsequenter agieren zu können. Gleichzeitig sollen auch im Printgeschäft neue Chancen entstehen, indem sich ein fokussiertes Team ausschließlich mit den Zeitungen und Zeitschriften beschäftigt.

Springer-Vorstand Jan Bayer sagt dazu: „Das Markt- und Wettbewerbsumfeld der Medienmarken in Deutschland hat sich gravierend verändert. Die Anforderungen an gedruckte und digitale Medien unterscheiden sich immer stärker. Dieser Trend wird weiter zunehmen und wir wollen uns daher entsprechend aufstellen. Stephanie Caspar und Christian Nienhaus bringen mit ihren Erfahrungen und ihrer persönlichen Leidenschaft allerbeste Voraussetzungen mit, um sich gemeinsam mit ihren Teams auf die unterschiedlichen Markterfordernisse zu fokussieren.“

Axel Springer gab heute außerdem bekannt, dass Donata Hopfen, derzeit noch Vorsitzende der Geschäftsführung der Bild-Gruppe, künftig als CEO die Verantwortung für die branchenübergreifende Datenplattform verimi übernimmt, die Springer zusammen mit Konzernen wie Daimler, der Allianz und der Deutschen Bank gegründet hat.

zurück

(wr) 07.09.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb