ANZEIGE

Bertelsmann: Umsatz gewachsen, Operating EBITDA gesunken

%%%Bertelsmann: Umsatz gewachsen, Operating EBITDA gesunken%%%


"Wachstumsprofil verbessert" - Bertelsmann-Chef Thomas Rabe zeigt sich zufrieden mit der Bilanz für das erste Dreivierteljahr 2018 (Foto: Bertelmsann)

Der Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann, Gütersloh, hat für das erste Dreivierteljahr 2018 einen Umsatz von 12,4 Mrd. Euro gemeldet. Damit lag der Umsatz um 2,4 Prozent über dem des gleichen Vorjahreszeitraums.

Das Operation EBITDA dagegen sank geringfügig von 1,64 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten 2017 auf zuletzt 1,62 Mrd. Euro. Das Unternehmen macht dafür Wechselkurseffekte verantwortlich; ohne Berücksichtigung negativer Wechselkurseffekte lag das Operating EBITDA rund ein Prozent über dem Vorjahreswert. Positiv wirkte sich insbesondere die Entwicklung von Arvato aus, während die Bertelsmann Printing Group das Ergebnis belastete, hieß es.

„Das Geschäftsjahr 2018 verläuft für Bertelsmann erfreulich. Unser Wachstumsprofil hat sich weiter verbessert. So erzielten wir bei unseren Wachstumsgeschäften aus eigener Kraft eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent“, sagte Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, zu den Resultaten. „Diese gute Geschäftsentwicklung wird begleitet von großen Fortschritten bei der Umsetzung unserer Strategie in den vergangenen Monaten. So schlagen wir ein neues Kapitel für unsere CRM-Geschäfte bei Arvato auf und treten in eine langfristige Partnerschaft mit Saham ein. Die neu entstehende Unternehmensgruppe wird führende Marktpositionen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten einnehmen, verbunden mit einer starken Präsenz in Amerika und Asien. Darüber hinaus werden wir mit der Übernahme von OnCourse Learning unsere Bildungsaktivitäten in den USA massiv stärken.“

Im September hatte Bertelsmann bekanntgegeben, wesentliche Teile der Customer Relationship Management-Geschäfte (CRM) von Arvato mit den Aktivitäten von Saham zusammenzulegen. Das neue Unternehmen wird von Bertelsmann vollkonsolidiert werden und mit rund 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 25 Ländern einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro erwirtschaften. Die neue Gesellschaft wird voraussichtlich im Januar 2019 an den Start gehen.



zurück

(sgo) 08.11.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten