PRESTIGE auch in Deutschland erhältlich

Der C.F. Verlag, Basel, bringt sein vor zwei Jahren in der Schweiz gelaunchtes Highclass-Magazin PRESTIGE nun auch auf den deutschen Markt. Im März wird der Titel hierzulande in einer Druckauflage von 50.000 Exemplaren (Schweiz: 17.500 Exemplare) über Direktversand, Messen, Events und im Abonnement vertrieben. Das meldet der Branchendienst new business (www.new-business.de). Etwa die Hälfte der PRESTIGE-Auflage wird nach Verlagsangaben direkt an die Privathaushalte "ausgesuchter Persönlichkeiten der höchsten Kaufkraftklassen" ein Jahr lang kostenlos zugestellt. Wer nicht zu den Auserwählten zählt kann die Zeitschrift abonnieren. Vier Ausgaben kosten 30 Euro im Jahr.

PRESTIGE-Verleger ist Francesco Ciringione, als Chefredakteurin zeichnet Yvonne Beck verantwortlich. Das Magazin wird weiterhin in der Schweiz produziert. Die Leitung der neuen Filiale in München für den Deutschlandvertrieb liegt bei Sabine Croome, die früher in der Anzeigenleitung vom Condé Nast Verlag tätig war.

 


zurück

(jf) 11.01.2008


Druckansicht

Artikel empfehlen

 

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten