Vorsicht Buch!: Die Imagekampagne des Börsenvereins startet

%%%Vorsicht Buch!: Die Imagekampagne des Börsenvereins startet%%%

Seit Juni arbeitet die Hamburger Werbeagentur Zum Goldenen Hirschen an einer Imagekampagne im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Zur Leipziger Buchmesse fällt nun der Startschuss der Kampagne unter dem Motto „Vorsicht Buch“. Zentrale Botschaft der Kampagne: Bücher entfalten eine besondere Kraft, indem sie den Leser mit ihren Erlebniswelten faszinieren. In diesem Sinne sollen die nach Buchgenres differenzierten Werbemotive auf ironische Art vor der Macht der Bücher „warnen“. Abgebildet ist jeweils eine Leserin oder ein Leser, wie beispielsweise ein junges Mädchen, das bekennt: Ich habe einen Vampir geheiratet – auf 148 Seiten.“ Will heißen: Die junge Leserin hat sich einen Fantasy-Schmöker zu Gemüte geführt, von dem sie begeistert war. Am rechten unteren Eck eines jeden Plakates findet sich ein Hinweis auf den „Buchhändler vor Ort“.

Die insgesamt elf Anzeigenmotive werden unter anderem als Plakate im Buchhandel eingesetzt, da der Börsenverein neben klassischem Marketing vor allem die Branchenteilnehmer aktiv in die Kampagne einbinden will. Endverbraucher selbst werden auch über einen begleitenden Facebook-Auftritt angesprochen, auf der sich Bücherfans untereinander austauschen, an Gewinnspielen teilnehmen oder mittels App eigene Kampagnenmotive erstellen können.

Lesemuffel im Visier

Der Börsenverein erhofft sich von der Kampagne das Image des zunehmend in Konkurrenz zu anderen Medien stehenden Buches zu steigern und vor allem: Den Verkauf zu fördern. Bücher seien „viel mehr als ein bloßes Konsumgut“, sagt Alexander Skipis, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. „Als Kulturgut entführen sie in andere Welten, können Gesellschaften umwälzen und Menschen verändern. Unser Ziel ist es, mit dieser charmant überraschenden Kampagne dies wieder in Erinnerung zu rufen und eine Bewegung in Deutschland für das Buch und den Buchhändler vor Ort zu initiieren. Dabei möchten wir vor allem auch diejenigen ansprechen, die eher selten lesen“, so Skipis.

Die Imagekampagne wird in diesen tagen auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt und tourt anschließend durch Deutschland. Dabei werden überdimensional große Bücher eingesetzt, die im Rahmen der Messe bereits für eine Fotoaktion Verwendung finden, an der auch Autoren und Promis teilnehmen, darunter Franz Dinda, Muriel Baumeister, Tita von Hardenberg, Christian Berkel, Hellmuth Karasek, Dora Heldt, Cordula Stratmann und Uli Potofski.


zurück

(jh) 13.03.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen

   

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe

 
          

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb