Lesetipp: Rowohlt-Chef Florian Illies über Bahnhofsbuchhandlungen

%%%Lesetipp: Rowohlt-Chef Florian Illies über Bahnhofsbuchhandlungen%%%


Florian Illies/Foto: Rowohlt Verlag

Florian Illies, 47, seit Januar dieses Jahres neuer geschäftsführender Verleger des Rowohlt Verlages, gab der Tageszeitung Hamburger Abendblatt (HA), Funke Mediengruppe, am vergangenen Sonnabend, 9. März, ein Interview.

Auf die Frage des HA-Redakteurs Thomas Andre, welche Art von Büchern er denn grundsätzlich machen wolle, antwortete Illies: "Gute! Also solche, die die Menschen berühren. Die sie dazu bringen, es sich in der Bahnhofsbuchhandlung unbedingt kaufen zu müssen, auch wenn sie dadurch fast den Zug verpassen. Die ein Buch im Zug lesen und dann fast vergessen, an ihrer Station auszusteigen. Das sind die Bücher, die wir bei Rowohlt machen und machen wollen." (Hamburger Abendblatt, 9./10. März 2019)

Nach knapp 60 Jahren in Reinbek (vor den Toren Hamburgs) zieht der Rowohlt in diesen Tagen nach Hamburg zurück, wo er 1950 als Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg seine Arbeit aufnahm. Der Rowohlt Verlag residiert in Zukunft im traditionsreichen Bieber-Haus, in enger Nachbarschaft von Deutschem Schauspielhaus und Hauptbahnhof.



zurück

(rd) 12.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten