ANZEIGE

Weimer Media Group und BAT-Stiftung starten i-future

Gedruckte Trendforschung am Kiosk: Die Weimer Media Group aus München (u.a. The European, WirtschaftsKurier) bringt am 12. Oktober ein neues Magazin auf den Markt, das sich mit Zukunftsthemen beschäftigt. i-future versteht sich laut einer Mitteilung als „geistiger Treffpunkt für Vorwärtsdenker, Avantgardisten und Innovatoren“. Herausgeber ist die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg. „Wir blicken mit dem Magazin konsequent nach vorne“, sagt i-future-Herausgeber Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, „wie arbeiten wir morgen und wie lesen, kommunizieren, fliegen, denken wir künftig?“.

Die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen ist eine gemeinnützige Stiftung zur Erforschung der Zukunft der Gesellschaft mit Sitz in Hamburg. Die Stiftung wurde von British American Tobacco gegründet und sucht nach Megatrends in verschiedenen Themenfeldern, darunter u.a. Tourismus, Freizeit, Werte oder Medien.

i-future startet in einer Auflage von 50.000 Exemplaren und soll sowohl in gedruckter Form als auch als e-Magazin erhältlich sein. Die Printversion wird zum Einzelverkaufspreis von 7 Euro von Pressehändlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten. Nationalvertrieb ist DPV Deutscher Pressevertrieb.




zurück

(jf) 09.10.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen

 

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten