DIS: Innovationen auf dem Vormarsch

%%%DIS: Innovationen auf dem Vormarsch%%%

John Wilpers vom US-Beratungsunternehmen Innovation Media Consulting verkündet: "Messaging Apps und Chatbots sind die Zukunft"/ Foto: PFV, Wolfgang Rakel

Der Digital Innovators' Summit (DIS) ist heute in seine zehnte Auflage gestartet. Im Kongresszentrum der Deutschen Telekom in Berlin kamen nationale und internationale Redner und Gäste zusammen, um sich über die Innovationen und den Fortschritt der Digital- und Verlagsbranche auszutauschen.

Das vielfältige Programm ist ein Indiz dafür, wieviel Bewegung und Leben in der Branche steckt. Top-Speaker aus den unterschiedlichen Unternehmen – von Amazon über die New York Times bis hin zu Bonnier – traten auf die Bühne, um ihre Erfahrungen und Erkenntnisse im digitalen Wandel zu teilen.
 
Thematisch wurde dabei ein breites Spektrum abgedeckt. Online-Video, intelligente Sprachsteuerung und Data-Management standen ebenso auf der Agenda wie Monetarisierungsstrategien und Audience Development.

Dabei konnten die Teilnehmer aus jedem Vortrag interessante Insights mitnehmen. So verkündete Max Amordeluso, EU Head of Alexa Skills Kit von Amazon: "Intelligente Sprachsteuerung ist die wichtigste Disruptionstechnologie. Und Amazon Echo ist erst der Anfang." So ist der E-Commerce-Gigant derzeit dabei, das Alexa-System als Service auszurollen. Künftig soll sich die Voice-Technologie in  alle möglichen Geräte einbauen lassen – auch solche, die nicht von Amazon entwickelt wurden.

Wie sich Innovationen in Zeiten einer "Me-First-Generation" umsetzen lassen, war Thema von Nikolay Malyarov, Chief Content Officer und General Counsel beim Online-Kiosk PressReader. Er erklärte: "Längere journalistische Inhalte binden Leser viel länger und führen zu mehr Engagement als kurze Content-Schnipsel." Seine Erfolgsformel für digitales Publishing lautet: "Liefere die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit, zum richtigen Preis und über den richtigen Kanal an das richtige Publikum."

Dem stimmte auch Birger Soiland zu, Sales Manager beim auf Audience Development spezialisierten Technologiedienstleister Cxense. Er betonte, dass ein "Customer First"-Ansatz grundlegend für jede Monetarisierungsstrategie ist. Dabei seien Segmentierung und Personalisierung der Inhalte auf Basis von Nutzerdaten entscheidend.

Im weiteren Verlauf des ersten Tages des DIS werden unter anderem Frank Dopheide, Managing Editor der Verlagsgruppe Handelsblatt, Jeremy Gilberts, Director Strategic Innovation der Washington Post und Cosmin Ene, CEO von LaterPay, als Speaker erwartet. Sie werden über die Transformation ihrer Unternehmen, digitales Storytelling und Paywalls referieren. 

Insgesamt werden rund 600 Teilnehmer aus 33 Nationen beim Digital Innovators Summit erwartet/ Foto: PFV, Wolfgang Rakel


zurück

(wr) 20.03.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten