ANZEIGE

DIS: Erfolgsgeheimnisse für die größten Herausforderungen der Branche

%%%DIS: Erfolgsgeheimnisse für die größten Herausforderungen der Branche%%%

Zwei der Wachstumsmärkte, in die viele Verlagshäuser weltweit derzeit investieren, sind Mobile und Events/ Foto: Ole Bader/ sandwichpicker.com für VDZ

Als Leif Jonasson, Editor-in-Chief beim dänischen Medienkonzern Bonnier, auf dem Digital Innovators‘ Summit (DIS) die Bühne betritt, verkündet er: „Bereitet euch auf einen niemals endenden Wandel vor.“ Er fasste damit gut zusammen, worum es bei dem zweitätigen Digitalevent in Berlin ging: einen Prozess, der die gesamte Branche umfasst, in dem sich alle Player versuchen anzupassen, aber niemand ein Universalrezept gefunden hat.

Stattdessen haben viele Unternehmen einen Teil der Lösung entwickelt, nämlich jenen, der am besten zu ihrem Geschäftsmodell passt. Und genau diese Best Practices haben sie in Berlin vorgestellt – von Bonnier über New York Times und Washington Post bis hin zur Verlagsgruppe Handelsblatt und dem Ebner Verlag.

Was die Unternehmen eint, sind die Herausforderungen, mit denen sie zu kämpfen haben. Einige davon betreffen viele Marktteilnehmer, die dafür verschiedene Lösungsansätze hervorgebracht haben. Ein Überblick über die drei wichtigsten Trends.

Der Leser im Fokus

Mehr denn je wurde in Berlin dazu aufgerufen, das eigene Geschäftsmodell (noch) stärker am Leser oder Kunden auszurichten. Ob es nun Nikolay Malyarov vom Online-Kiosk PressReader war, der forderte, dass Verlage Leser noch stärker in die Content-Produktion einbeziehen müssen.


Jeremy Gilbert, Director Strategic Initiatives, Washington Post/ Foto: Ole Bader/ sandwichpicker.com für VDZ

Oder Jeremy Gilbert, Director of Strategic Initiatives bei der Washington Post, einer der größten Tageszeitungen der USA, der erklärte: „Die Community ist ein entscheidender Bestandteil unseres Geschäfts.“ Die Washington Post macht dabei vor, wie sich Storytelling an den Interessen, dem Vorwissen und dem Alltag der Leser ausrichten lässt (mehr dazu in DNV-Ausgabe 6-7/2016, die am 30. März erscheint).

Digitaler Wandel beginnt im eigenen Unternehmen

Eine der größten Herausforderungen der digitalen Transformationen ist die Anpassung organisatorischer Strukturen. Auch hierfür gab es beim DIS Lösungsvorschläge – von Unternehmen, die vom Scheitern erzählten, bevor ihnen der nächste Schritt möglich war. So zum Beispiel Srini Balasubramanian, Managing Director des indischen Magazins Ananda Vikatan, eines der erfolgreichsten Weeklys des Landes. Er berichtete, mit welchen Methoden er zunächst seine Mitarbeiter – immerhin mehr als 200 Journalisten – von einem völlig neuen Geschäftskonzept überzeugte und am Ende einen Großteil des Verlags umstrukturierte. Zentral dafür sei die Erkenntnis gewesen: „Was uns bis hierher gebracht hat, wird uns nicht dort weiterhelfen, wohin wir gehen wollen.“

Technologische (R)Evolution längst nicht abgeschlossen

Der DIS bot auch Gelegenheit, sich für neue technologische Trends zu begeistern. Vor allem über Virtual Reality, Augmented Reality und künstliche Intelligenz wurde viel geredet. Auch intelligente Sprachsteuerung, zum Beispiel in Form von Amazon Echo, war ein Thema.


John Wilpers, Innovation Media Consulting/ Foto: Ole Bader/ sandwichpicker.com für VDZ

Und John  Wilpers, Berater bei Innovation Media Consulting aus den USA ist überzeugt: „Messaging Apps und Chatbots sind die Zukunft.“ In einem waren sich aber alle einig: Es braucht mehr Experimentierfreude, mehr Mut und die Bereitschaft, sich abseits von Daten und Analysen auch in Bereiche vorzuwagen, die bisher noch niemand betreten hat.


Lesen Sie dazu auch:

DIS: Innovationen auf dem Vormarsch

Inside Washington Post: Einblick in die Strategie der US-Zeitung


zurück

(wr) 22.03.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb