ANZEIGE

Funke startet Website für Herzstück

%%%Funke startet Website für Herzstück%%%


Die Zeitschrift Herzstück aus der Funke Mediengruppe, Essen, hat einen eigenen Online-Auftritt erhalten. Ab sofort können Online-Nutzer im Web unter www.herzstueck-mag.de redaktionelle Inhalte von Herzstück rund um Achtsamkeit, Spiritualität, natürliche Schönheit, natürliche Gesundheit, Nachhaltigkeit und Do-it-yourself finden. Viele Geschichten sind als Filme aufbereitet, die besonders für die Nutzung auf Smartphones optimiert sind.

"Mit unserem neuen Online-Angebot bauen wir die Marke weiter aus und bieten unseren Leserinnen nun auch online das ‚Herzstück-Gefühl‘", sagte dazu Barbara Brehm, Verlagsbereichsleitung von Herzstück.

Das Konzept für die neuen Angebote hat Funke gemeinsam mit dem Münchner Unternehmen Target Video entwickelt, das auch mit dem operativen Betrieb der Website betraut ist.

Malte Peters, Leiter des Bereiches Digital Consumer Media der Funke-Zeitschriften, erläuterte: "Der neue Herzstück-Auftritt zeichnet sich durch Mobile-Optimierung, hochwertige Videos und eine konsequente Social-Media-Orientierung aus. Diese drei Leitgedanken werden auch die Relaunches von myself.de und donna.de prägen, die für das erste Halbjahr 2018 geplant sind."

Herzstück erscheint zweimonatlich zum Verkaufspreis von 5,20 Euro. Im dritten Quartal dieses Jahres erreichte der Titel einen durchschnittlichen Einzelverkauf von knapp 53.000 Exemplaren je Folge, im Abonnement wurden gut 11.000 Stück von jeder Ausgabe abgesetzt.



zurück

(sgo) 13.12.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb