ANZEIGE

Axel Springer tritt dem US-Verband News Media Alliance bei

%%%Axel Springer tritt dem US-Verband News Media Alliance bei%%%


Springers Vorstandsmitglied Jan Bayer will die Initiativen der News Media Alliance unterstützen/ Foto: Axel Springer

Axel Springer ist als erster europäischer Verlag der News Media Alliance beigetreten, dem US-Verband der Nachrichtenmedien. Jan Bayer, Vorstand News Media, erklärt den Schritt: „Nachrichtenanbieter überall auf der Welt kämpfen mit den gleichen grundlegenden Herausforderungen. Die News Media Alliance ist ein starker Fürsprecher unserer Industrie und wir freuen uns, ihre Bemühungen unterstützen zu können.“

Die News Media Alliance (NMA) agiert als Non-Profit-Organisation und repräsentiert fast 2.000 Nachrichtenanbieter. Darunter finden sich sowohl auf Print-, Digital- als auch auf Mobile-Inhalte spezialisierte Publisher. Der Verband engagiert sich unter anderem in Fragen des Werbegeschäfts, der Pressefreiheit, des Urheberschutzes und der technologischen Entwicklung. Der Hauptsitz der NMA befindet sich in Washington D.C. Ursprünglich entstanden ist der Verband 1992 durch den Zusammenschluss von sieben einzelnen Zeitungsverbänden. Vorstandsvorsitzender ist Michael J. Klingensmith, Verleger und CEO der Star Tribune Media Company LLC, deren Flaggschiff die namensgebende Lokalzeitung Star Tribune ist. President und CEO der NMA ist seit Oktober 2015 David Chavern.

Chavern sagt zum Beitritt Axel Springers: „Der Eintritt von Axel Springer in die News Media Alliance ist ein unglaublich wichtiges Signal für die Zukunft des Nachrichtengeschäfts. Es wird zunehmend klarer, dass die Herausforderungen und Chancen dieses Geschäfts nicht durch geografische Grenzen definiert sind. Wir kämpfen unerbittlich für die Zukunft der Branche und die Unterstützung fortschrittlicher Partner wie Axel Springer ist dabei unschätzbar wertvoll.“

Dass gerade Axel Springer das erste europäische Mitglied der News Media Alliance ist, ist angesichts der Geschäftsentwicklung des Verlags kaum verwunderlich. Seit mehreren Jahren baut der Konzern unter dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Mathias Döpfner das Auslandsgeschäft konsequent aus und ist vor allem in den USA aktiv (u.a. mit Business Insider und eMarketer). Im dritten Quartal 2017 betrug der internationale Anteil an den Erlösen 49,3 Prozent. Angesichts des zuletzt konstanten Wachstums dieses Erlösanteils ist davon auszugehen, dass Springer schon bald mehr als die Hälfte seines Umsatzes in Auslandsmärkten erzielt.


zurück

(wr) 14.12.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb