Dienstag, 21. November 2017

Deutscher Landwirtschaftsverlag installiert neue Desk-Struktur

%%%Deutscher Landwirtschaftsverlag installiert neue Desk-Struktur%%%

Der neu geschaffene Bereich aus Content- und Markt-Desks wird von Dr. Uwe Steffin (l.) und André Klein geleitet/ Foto: DLV

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag (DLV) plant ab 1. Juli 2017 seine überregionalen Marken (u.a. DLZ Agrarmagazin, Joule, Agrarmanager) neu zu organisieren. Dazu wird ein Bereich funktionsübergreifender Content- und Markt-Desks geschaffen, mit dem Ziel, Ressourcen für Innovationen in der Produktion von Inhalten und Gestaltung der Produkte freizusetzen.

Amos Kotte, Geschäftsführer des DLV, erklärt zu dem neuen Konzept: „Im Zentrum aller Aktivitäten stehen unsere Zielgruppen, die Landwirte. Um für sie relevante Inhalte schneller definieren, produzieren und kanalübergreifend ausspielen zu können, führen wir ein auf das Unternehmen maßgeschneidertes Konzept agiler Desk-Strukturen ein. Der Content-Desk, an dem unsere Inhalte in enger Zusammenarbeit von Redakteuren unterschiedlicher Kompetenzteams erstellt werden sowie der Produktions-Desk, an dem unsere Produkte zielgruppenspezifisch weiterentwickelt werden, sind physisch in einem Raum angeordnet, um Content-Erstellung und Marktbearbeitung bestmöglich miteinander zu vernetzen. Weiterhin arbeiten die an den Desks neu installierten Produktmanager eng zusammen mit Fachkollegen aus Werbeverkauf, Vertrieb und Marketing, die ebenfalls in den neu geschaffenen Bereich integriert werden.“

Der neu geschaffene Bereich soll künftig von einer Doppelspitze geleitet werden. Dr. Uwe Steffin, bisher Chefredakteur der Fachzeitschrift Agrarmanager, übernimmt die redaktionelle Leitung der Medienmarken. André Klein, der bisher als Leiter Marketing die Abteilung Marketing und Verkauf steuerte, übernimmt die kaufmännische Bereichsleitung.

Zudem bekommt Hans Wörle neue Aufgaben. Der bisherige Herausgeber des Portals Agrarheute.com und verantwortliche Redakteur des Fachmagazins Joule, soll künftig als Projektleiter die Ausgestaltung der Publikumsmedien des Verlags verantworten.

zurück

(wr) 03.05.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen