Mittwoch, 24. Oktober 2018

Fachpresse-Kongress: Digitale Medien und Events bringen Wachstum. Print bleibt wichtig

%%%Fachpresse-Kongress: Digitale Medien und Events bringen Wachstum. Print bleibt wichtig%%%

Stefan Rühling, Sprecher Deutsche Fachpresse, eröffnet den Fachpresse-Kongress 2018. Foto: Monique Wüstenhagen

In Berlin hat heute der Kongress der Deutschen Fachpresse begonnen. Der Verein Deutsche Fachpresse hat zu diesem Anlass, neue Zahlen und Fakten über die Entwicklung der Branche veröffentlicht. Demnach haben die deutschen Fachmedienhäuser im Jahr 2017 ihren Gesamtumsatz um 4,6 Prozent auf 7,65 Mrd. Euro gesteigert. Stärkster Wachstumstreiber waren die digitalen Medien mit einem Umsatzplus von 12,5 Prozent auf 2,42 Mrd. Euro. Auf diesen Bereich entfallen aktuell 31,6 Prozent des Branchenumsatzes.

Die wichtigste Erlösquelle ist weiter der Printbereich, dessen Umsatz allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Prozent auf 4,26 Mrd. Euro zurückging. Die Anzahl der gedruckten Fachzeitschriften ist im gleichen Zeitraum um 2,2 Prozent auf 5.627 Titel gestiegen.

Ein weiteres wichtiges Standbein vieler Fachverlage sind Veranstaltungen und Messen. Hier erwirtschaftete die Branche Erlöse in Höhe von 580 Mio. Euro (+17,9 Prozent).

Für die Zukunft planen drei Viertel der Fachverlage eine Erweiterung ihres Produktportfolios. Am häufigsten genannt werden in der Fachpresse-Statistik neue digitale Medien (65 Prozent), gefolgt von Veranstaltungen/Messen (35 Prozent), Dienstleistungen (31 Prozent) und neuen Printtiteln (27 Prozent).

Die Fachpresse-Statistik 2017 wurde laut Deutscher Fachpresse methodisch neu aufgesetzt und ist daher nicht mit den Vorjahres-Statistiken vergleichbar. Sie basiert auf einer Marktschätzung und einer Mitgliederbefragung im April 2018. Errechnet wurden die Daten im Auftrag der Deutschen Fachpresse vom Institut Dr. Egon Bellgardt (Frankfurt am Main).

Am ersten Tag des Fachpresse-Kongresses nahmen heute rund 500 Mitarbeiter aus Fachverlagen und Dienstleistungsunternehmen teil. Auf dem Programm stehen u.a. Vorträge und Workshops von und mit nationalen und internationalen Referenten, eine begleitende Fachausstellung und die Verleihung der Fachpresse-Awards. Morgen wird der Kongress fortgesetzt.


zurück

(jf) 16.05.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen