Donnerstag, 17. Januar 2019

Cover des Monats Dezember 2018: Der Spiegel ermittelt in eigener Sache

%%%Cover des Monats Dezember 2018: Der Spiegel ermittelt in eigener Sache%%%

Die gefälschten Geschichten des Reporters Claas Relotius im Spiegel haben hohe Wellen geschlagen. Für das Nachrichtenmagazin waren die zum Teil erfundenen Reportagen ein Schock. Mit der Aufarbeitung hat die Redaktion in einem ersten Schritt begonnen und in eigener Sache berichtet – inkl. Titelstory. Unsere Experten-Jury belohnt diesen Mut mit der Wahl zum Cover des Monats Dezember 2018.

Das sagt die Jury zum Gewinner-Cover Der Spiegel 52/2018:

drei Worten. Ehrlich währt eben am längsten!"

Timo Budzynski, Bereichsleiter Marketing/Vertrieb beim Grossohaus Salzmann: "Mutig! Mit eigenen Fehlern so offensiv umzugehen und daraus eine Story respektive eine Titelgeschichte zu machen. Für mich das Cover des Monats, auch wenn das Titelbild an sich nichts Besonderes ist."

Peter Brawand, Geschäftsführender Gesellschafter von BrawandRieken: "Die Spiegel-Story – mal andersrum. Aber auch hier gilt das eiserne Motto "Sagen, was ist". Gradlinig, klar, ehrlich. Mein absoluter Favorit diesen Monat. Sonst gäb's auch ganz schön was zu Hören von Leo..."

Peter Engels, Creative Director Visual Design bei Cocomore: "Sagen, was ist — das sagt alles! Beeindruckend, wie der Spiegel mit der hausgemachten Krise umgeht. Passend dazu, das auf Typo reduzierte Cover mit der Spiegel-Leitlinie. Selbstanklagend in großen Lettern, Weiß auf Rot. Mehr braucht es in diesem Fall nicht für ein gutes Cover."

Peter Petermann, Chief Strategy Officer (zuletzt bei MediaCom China): "Ist es nun ein Zeichen von Demut oder Hybris, im Auge des Sturms den Gründer zu zitieren? In jedem Fall muss man diesen Titel gelesen haben."

Nadine Schlichte, Geschäftsführerin Kreation bei Butter: "Der richtige Zeitpunkt für die Rückbesinnung. Starkes Zeichen vom Spiegel."

Stefanie Tannrath, Managing Director Carat Deutschland: "Der Skandal kommt zur Unzeit, vor der Aufarbeitung ziehe ich jedoch den Hut! Den Fall Relotius in dieser Form aufs Cover zu heben erfordert Mut und Rückgrat."

Alle Ergebnisse und Statements unter www.cover-des-monats.de


zurück

(mm) 11.01.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen