Donnerstag, 21. Februar 2019

SuperZings starten in Deutschland

%%%SuperZings starten in Deutschland%%%


Mit den SuperZings kann der Pressehandel Umsatz im Non-Press-Segment erzielen

Nach England, Spanien und anderen Ländern wollen in diesem Jahr die SuperZings auch die deutschen Kinderherzen erobern. Ab 7. Februar werden die kleinen Figürchen im deutschen Pressehandel angeboten. Für Deutschland ist das Unternehmen Topejo Consulting für den Marktstart verantwortlich. Den Vertrieb in den Spielwarenhandel steuert Topejo-Inhaber Thomas Schmitz selbst, für den Pressehandel ist Stella Distribution eingeschaltet.

Die SuperZings, die „Rivals of Kaboom“, ermöglichen es den Kindern, den ewigen Kampf von Gut gegen Böse für sich selbst immer neu zu erfinden und nachzustellen. 80 Figuren gilt es zu sammeln. 40 davon zählen zur guten Seite, 40 zur bösen. Zusätzlich zu den Figuren können Gebäude, so genannte Hide Outs, und Fortbewegungsmittel, Super Cars genannt, gekauft werden.

Topejo unterstützt den Marktstark mit Sampling-Aktionen auf anderen Zeitschriften sowie Spots bei SuperRTL im Toggo-Tipp.



zurück

(uk) 07.02.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen