ANZEIGE

Schweizerische Post bietet Bareinzahlungen beim Zusteller an

%%%Schweizerische Post bietet Bareinzahlungen beim Zusteller an%%%

Seit Anfang September bietet die Schweizerische Post einen neuen Service für Kunden von PostFinance an. In Orten, die über keine Postfiliale verfügen, können Kunden nun Bareinzahlungen auf ihr eigenes Konto beim Zusteller tätigen. 

Bareinzahlungen waren bislang nur in den eigenen Filialen der Post möglich. Post-Partner dürfen dagegen keinen Barzahlungsverkehr anbieten. Die Schweizerische Post begründet dies mit Sicherheitsbedenken und den Anforderungen des Geldwäschegesetzes. Da in Gesprächen mit kantonalen Behörden jedoch das Bedürfnis geäußert worden sei, auch in diesen Gemeinden Einzahlungen mit Bargeld tätigen zu können, habe man nun den neuen Service "Bareinzahlung am Domizil" gestartet, heißt es in einer Mitteilung.

Kunden, die den Service nutzen wollen, müssen sich zunächst in einer Filiale oder beim Kundendienst der Post registrieren. Sie erhalten dann ein Schild, das sie auf den Briefkasten kleben, sobald sie eine Bareinzahlung tätigen wollen. Das Zustellpersonal klingelt auf der Zustelltour an der Haustür, nimmt die Zahlungsbelege und das Bargeld entgegen und quittiert den Empfang. Am nächsten oder darauffolgenden Tag erhalte der Kunde die gestempelten Quittungen und etwaiges Rückgeld zurück.



zurück

(jf) 13.09.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

               

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb