ANZEIGE

Login-Allianzen Verimi und NetID gewinnen weitere Partner

%%%Login-Allianzen Verimi und NetID gewinnen weitere Partner%%%

Der Login-Schlüssel soll Nutzern den Zugang zu diversen Plattformen vereinfachen und ihnen Sicherheit bezüglich der Verwendung ihrer Daten geben/ Foto: rolffimages - Fotolia

Im deutschen Markt haben sich in den vergangenen Monaten zwei Allianzen gebildet, die jeweils einen eigenen Standard für ein Single-Sign-on entwickeln wollen. Dadurch sollen Nutzer der Dienstleistungen aller angeschlossenen Unternehmen nur noch einmalig ihre Daten hinlegen müssen, um anschließen sämtliche verbundenen Anwendungen nutzen zu können.

Auf der einen Seite steht Verimi, der mittlerweile 13 Unternehmen angehören. Neu hinzugekommen sind jüngst die Deutsche Bahn und Volkswagen. Sie erweitern den Gesellschafterkreis, dem schon die Allianz, Axel Springer, Daimler, die Deutsche Bank, Core, Here Technologies, die Bundesdruckerei, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom und Giesecke+Devrient (G+D) angehören. Im Jahr 2017 gegründet, ist Verimi mit seinem Login-Schlüssel seit April diesen Jahres online.  Bis Anfang Mai wurde das Projekt unter anderem von Donata Hopfen, einst Geschäftsführerin der Bild-Gruppe von Axel Springer, geleitet.

Auf der anderen Seite steht NetID, ebenfalls als Login-Standard angelegt, der von einer Stiftung getragen wird. Die European NetID Foundation wurde im März 2018 von der Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet mit den Marken WEB.DE und GMX gegründet. Nun haben sich eine Reihe von Partnern und Unterstützern dem Projekt angeschlossen. Aus der Verlagsbranche sind die Süddeutsche Zeitung, der Spiegel-Verlag, Gruner + Jahr und Ippen Digital dabei. Aus dem Bereich E-Commerce sind die Otto Group, Zalando,  der österreichische Handelsverband AT, C&A, Conrad Elektronik, Douglas, Scout24 und der Paketdienstleister DPD dabei. Weitere Unterstützer konnte NetID unter Vermarktungs- und Finanzdienstleistern gewinnen.

Beiden Plattformen gemein ist, dass sie sich jeweils als Alternativ zu Facebook und Co. positionieren wollen. „Unser Geschäftsmodell ist eine wirkliche Alternative zu den großen Plattformen“, sagt Markus Pertlwieser, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung von Verimi. „Alle an Verimi beteiligten Unternehmen eint die Überzeugung, dass die Hoheit der Kunden über ihre Daten von größter Bedeutung für die Gesellschaft und Wirtschaft unseres Landes und Europas ist."

Sven Bornemann, Vorstandsvorsitzender der European NetID Foundation, hält dagegen: „Mit dem übergreifenden, neutralen Log-in-Standard NetID schaffen wir die Basis für eine Zusammenarbeit der europäischen Internet-Industrie. Wir freuen uns sehr über das große Interesse im Markt. Unsere Partner und Unterstützer kommen aus den relevanten Segmenten des digitalen Business. So haben wir bereits jetzt vier der Top-5-Vermarkter, vier der Top-5-Publisher, die Top 10 der deutschen Video-Angebote und die größten inländischen E-Commerce-Anbieter für Fashion und Hardware an Bord. Wir sind mit zahlreichen weiteren Anbietern in Gesprächen.“


Lesen Sie dazu auch:

Donata Hopfen verlässt Verimi

Identitäts- und Datenplattform Verimi ist online


zurück

(wr) 11.09.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten