ANZEIGE

BWPOST gewinnt Landesministerien als Kunden

%%%BWPOST gewinnt Landesministerien als Kunden%%%
Die BWPOST hat im Rahmen einer Ausschreibung den Zuschlag für die Übernahme des Postvolumens von drei Ministerien des Landes Baden-Württemberg erhalten. Laut einer Mitteilung der Südwestdeutschen Medienholding, zu der neben dem Postunternehmen unter anderem auch die Verlage der Süddeutschen Zeitung, der Stuttgarter Zeitung und des Schwarzwälder Boten gehören, hat die Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration bereits am 1. Januar 2017 begonnen.

Ab dem 1. Juni 2017 übergeben auch das Ministerium für Finanzen und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau der BWPOST ihre gesamte Ausgangspost.  Die Vertragsdauer soll zunächst zwei Jahre betragen, kann aber zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Ingo Blank, Geschäftsführer der BWPOST sagt: „Wir freuen uns sehr über diese namhafte Erweiterung unseres Kundenportfolios und hoffen auf eine gute und langjährige Zusammenarbeit.“

Für den Zuschlag im Rahmen der Ausschreibung waren nach Angaben der BWPOST der angebotene Portopreis, die durchschnittliche Zustelldauer einer Briefsendung und der CO2-neutrale Versand entscheidend.


zurück

(jf) 20.04.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe

 
          

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb