ANZEIGE

Österreichische Post testet autonomes E-Mobil

%%%Österreichische Post testet autonomes E-Mobil%%%

Die Förderer des Jetflyer-Pilotprojektes zur autonomen Zustellung in Graz (v.l).: Martin Painsi, COO i-tec Styria GmbH, Gerald Steinbauer, Leiter Arbeitsgruppe Autonome Intelligente Systeme TU Graz, Barbara Eibinger-Miedl, Wirtschaftslandesrätin, Anton Lang, Umweltlandesrat, Martin Graf und Christian Purrer, Vorstände Energie Steiermark AG, Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik Österreichische Post AG (© Energie Steiermark AG)

Die Österreichische Post testet ein autonomes Zustellfahrzeug in der Paketzustellung. Der durch einen Elektromotor angetriebene Prototyp basiert auf einem bereits eingesetzten Zustellfahrzeug aus dem Unternehmen i-Tec Styria. Der umgebaute Jetflyer navigiert in Schrittgeschwindigkeit selbstständig und ohne Fahrer zu unterschiedlichen, programmierten Zielen in der Grazer Innenstadt. Die Adressaten werden bei der Ankunft des Jetflyers per SMS informiert und können ihr Paket selbst aus den Boxen entnehmen.
Der Praxistest wird in Kooperation mit der TU Graz durchgeführt, die die Software-Technologie für das autonome Fahren beisteuert. Gerald Steinbauer, Leiter der Arbeitsgruppe Autonome Intelligente Systeme - Institut für Softwaretechnologie (TU Graz) sagt:  „Die Robotik erobert sukzessive neue Bereiche mit autonomen Fahrzeugen, die sich von der Ausstattung her nicht von Hightech-Robotern unterscheiden. Zum Beispiel sind freifahrende Transportroboter mittlerweile Standard in der Industrie. Der nächste Schritt ist die Erweiterung auf urbane Bereiche wie Innenstädte. Wir sind stolz, dass wir es mit diesem Prototypen geschafft haben, unsere Expertise in der autonomen Navigation von Robotern erfolgreich auf ein Elektrofahrzeug in einem städtischen Umfeld zu übertragen.“
Finanziert wird das Jetflyer-Projekt von der Österreichischen Post und der Energie Steiermark. Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG, erklärt:  „Als landesweit führender Paketdienstleister erproben wir laufend innovative Transport- und Logistiksysteme mit dem Ziel, unseren KundInnen neue, individuelle Lösungen und ein breites Leistungsportfolio bieten zu können. Die Evaluierung, Pilotierung und der Bau von Prototypen ist dabei enorm wichtig, um die Möglichkeiten für die Zukunft optimal ausloten zu können. Gemeinsam mit unseren heimischen Partnern hat die Österreichische Post AG nun ein Konzept zur automatisierten Paketzustellung erarbeitet und in einem ersten Schritt das autonome Fahren im urbanen Raum erfolgreich getestet – wir sehen hierbei große Potenziale und werden daher in diesem Bereich die Forschung und Entwicklung weiter vorantreiben.“

zurück

(jf) 24.10.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2017

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb