ANZEIGE

Burda Druck übernimmt Schlott-Tochter U.E. Sebald

%%%Burda Druck übernimmt Schlott-Tochter U.E. Sebald%%%
Gerettet: In der Tiefdruckerei U.E. Sebald wird unter anderem der KICKER gedruckt

Die Burda Druck GmbH aus Offenburg hat den Geschäftsbetrieb der U.E.Sebald Druck GmbH übernommen. Das hat der Insolvenzverwalter der Schlott Gruppe, Siegfried Beck heute mitgeteilt. Einer Mitteilung zufolge will Burda Druck durch die Übernahme der Nürnberger Tiefdruckerei die eigene Wettbewerbsfähigkeit sichern. Das Unternehmen betonte in diesem Zusammenhang die langjährige Tiefdruckerfahrung von U.E. Sebald, den zeitgemäßen Maschinenpark und die erfahrene Belegschaft. Sebald Druck ist auf die Herstellung hochauflagiger Magazine und Kataloge spezialisiert. Zu den Kunden gehört unter anderem der Olympia Verlag (KICKER). 

Mit der Übernahme durch Burda Druck sollen über 220 Arbeitsplätze am Standort Nürnberg gesichert sein, teilte Beck mit. Im Zuge der Restrukturierung war es zuvor aber schon zu Kündigungen gekommen. Unabhängig vom Verkauf hatte der Insolvenzverwalter am Tag der Insolvenzeröffnung mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich und Sozialplan ausgehandelt, der die Streichung von 53 Stellen am Standort vorsieht.

Frühere dnv-online-Meldung zum Thema:

Tiefdrucker Schlott: KICKER würde Fortbestand begrüßen


zurück

(jf) 12.04.2011


Druckansicht

Artikel empfehlen





  •    



       



       



       



       



       



       



       



       



       



       



       



       



       



       
Die aktuelle Ausgabe

Inhalt

Bestellung

Heft-Archiv

Mediadaten

iPhone/iPad

Android


 
Tweets by derneuevertrieb

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2018

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten