Dienstag, 21. November 2017

Hermes eröffnet neues Logistikzentrum in Mainz

%%%Hermes eröffnet neues Logistikzentrum in Mainz%%%

Von den neuen Standorten in Mainz und Bad Rappenau aus soll das Zustellgebiet von der Eifel bis zum Spessart und vom Westerwald bis zur französischen Grenze abgedeckt werden/ Foto: Hermes

Der Paketdienstleister Hermes hat sein neues Logistik-Center in Mainz offiziell eröffnet. Rund 57 Mio. Euro investierte das Unternehmen in den 10.000 Quadratmeter umfassenden Komplex, auf dem künftig bis zu 60 Mio. Sendungen pro Jahr sortiert werden sollen. Im Schulterschluss mit dem Mitte Mai in Betrieb genommenen Standort Bad Rappenau bei Heilbronn sollen Kunden in Süd-Westdeutschland beliefert werden.

Am Standort Mainz setzt Hermes unter anderem auf eine neue Förder- und Sortiertechnik. Ein Belt Tray Sorter der Firma Beumer sortiert laut Unternehmensangaben mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,5 Metern pro Sekunde bis zu 15.000 Sendungen in der Stunde. Zudem setzt der Dienstleister auf Coletten-Kippstationen sowie Großstücksorter, mit dem Ziel, ein optimales Handling der Pakete zu erreichen.

Das neue Logistik-Center ist Teil eines großflächigen Infrastrukturprogramms, in dessen Rahmen Hermes rund 300 Mio. Euro in neun neue Standorte investieren will. In Mainz ist nun das zweite dieser Zentren eröffnet worden. Dabei folgt das Unternehmen dem wachsenden E-Commerce, in dem es künftig noch größeres Potenzial sieht. So erklärt Dirk Rahn, Managing Director Operations bei Hermes Germany: „Der E-Commerce in Deutschland boomt. Prognosen gehen von einer Verdopplung des Paketvolumens bis 2025 auf 6 Milliarden Sendungen allein in  Deutschland aus. Wachstum in dieser Größenordnung zieht Effekte nach sich, denen wir als Unternehmen begegnen müssen. Daher investieren wir bis 2019 bundesweit über 300 Millionen Euro in den Bau von neun Sortierzentren und erweitern bestehende Logistik-Center. Damit sind wir künftig in jedem Teil der Republik mit extrem leistungsfähigen Sortier- und Verteilzentren präsent. Heute können wir den zweiten Standort dieses umfassenden Infrastrukturprojektes eröffnen – und das nach einer Bauzeit von nur zehn Monaten. Wir können mit Stolz sagen, dass wir als einziger Logistiker in Deutschland in so kurzer Zeit, im Gesamten bis Ende 2019, unsere Infrastruktur so umfassend erweitern.“

Lesen Sie dazu auch:

Hermes weitet Overnight-Zustellung von B2C-Sendungen aus

Super-Hub: Hermes eröffnet bisher größtes Logistikzentrum

zurück

(wr) 28.09.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen