Dienstag, 23. Oktober 2018

Hermes-Chef wirbt für Paketshops und höhere Preise für die Zustellung an die Haustür

%%%Hermes-Chef wirbt für Paketshops und höhere Preise für die Zustellung an die Haustür%%%

Mindestens 50 Cent mehr pro Paket hat Hermes-Deutschlandchef Frank Rausch in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt aus der Funke Mediengruppe gefordert. Nur so ließen sich höhere Löhne für die Zusteller und Investitionen in neue Services und Angebote finanzieren.

Darüber hinaus stellte der Hermes-CEO die kostenlose Zustellung an die Haustür zur Disposition. Diese solle zwar weiter möglich sein, aber ein Extra-Entgelt kosten. Die Auslieferungen von Paketen über Paketshops will Hermes dagegen forcieren. „Studien zeigen, dass Kunden sehr wohl bereit sind und es sogar als Vorteil empfinden, wenn sie Pakete selbst abholen können. Vorausgesetzt, der nächste Paketshop ist im Stadtgebiet nicht viel weiter als sieben Gehminuten entfernt", legte Rausch dar. Um die Akzeptanz des Selbstabholens zu erhöhen, wolle Hermes die Zahl seiner Paketshops um 5.000 auf 20.000 erhöhen.

Als weitere Möglichkeit um Zustellkosten zu sparen und darüber hinaus eine Verkehrsentlastung der Städte zu erreichen, nannte Rausch anbieterneutrale Mikrodepots.



zurück

(uk) 20.12.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen