Neue Struktur für Pressepräsentation im Handel

%%%Neue Struktur für Pressepräsentation im Handel%%%

Der Bundesverband Presse-Grosso und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben eine neue Gliederung für das Pressesortiment entwickelt, die eine veränderte Ordnung der Zeitschriften- und Zeitungstitel im Presseregal zur Folge haben wird.

Die wichtigste Veränderung betrifft das Segment der Frauenzeitschriften, die in folgenden neuen Gruppierungen im Regal präsentiert werden sollen:

Frauen wöchentlich (serviceorientiert): Objektgruppe 18-11

Unterhaltung wöchentlich: Objektgruppe 18-12

Frauen Premium: Objektgruppe 12-11.

Frauen, Unterhaltung übrige Erscheinungsweise: 12-20.

Außerdem werden künftig die Wundertüten mit ermäßigtem Mehrwertsteuersatz (OG 10-85) dem Jugendsegment zugeordnet, die Offertenblätter (OG 17-45) gehören zu den Zeitungen.

Die Neuerungen gelten ab 1. April dieses Jahres. Der Bundesverband Presse-Grosso kündigte an, dass der Pressegroßhandel die Einzelhandelspartner durch seinen Außendienst sukzessive über die neuen Belegungsschemata für Prestige-, Medium- und Basis-Regale informieren und bei der Umsetzung vor Ort unterstützen werde.



zurück

(sgo) 22.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten