ANZEIGE


United Kiosk startet digitale Presse-Flatrate

%%%United Kiosk startet digitale Presse-Flatrate%%%

Auf dem VDZ Distribution Summit 2019 spricht Ulla Strauß von United Kiosk über die neue Presse-Flatrate des Unternehmens; Foto: Wolfgang Rakel/PFV

Die digitale Vertriebsplattform United Kiosk startet unter dem Namen United Kiosk News eine digitale Presse-Flatrate für den deutschen Markt. Das neue Angebot stellte Vorstand Ulla Strauß am ersten Tag des VDZ Distribution Summit 2019 in Hamburg vor. Zum Start sind rund 700 Titel (zunächst nur Zeitschriften) von mehr als 200 Verlagen in der Flatrate erhältlich. Der monatliche Abo-Preis liegt bei 9,90 Euro. Die Flatrate befindet sich derzeit in einer Testphase, die bis 30. Juni 2020 laufen soll.

United Kiosk News geht nicht als App, sondern als Web-Anwendung an den Start. Die Zeitschriften werden in einem mobil optimierten Lesemodus zur Verfügung gestellt, Basis dafür sind XML-Dateien. Die teilnehmenden Verlage liefern ein PDF an United Kiosk und der Dienstleister konvertiert diese in das entsprechende Format. Die Erlösbeteiligung für die Verlage soll bei mindestens 70 Prozent liegen.

Innerhalb der Anwendung können Nutzer über eine Suche navigieren. Die Suche nach einzelnen Stichworten führt unmittelbar in die Artikel von Zeitschriften. Die Zeitschriftenmarke ist mit dem Logo auf der Artikelebene präsent. Von der Artikelebene aus können Nutzer zu der Zeitschrift navigieren und sich die anderen Inhalte im Heft anschauen.


zurück

(wr) 05.09.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten