Gesamtverband Pressegroßhandel startet Betrieb

%%%Gesamtverband Pressegroßhandel startet Betrieb%%%

Der Vorstand des GVPG (v.l.): Vincent Nolte (Presseservice Nord, Bremen), Jan Carlsen (Grossounion Nord, Hannover), Frank Nolte (SZZ, Stuttgart) und Felix Wahlich (Cottbusser Presse Vertrieb, Cottbus), (Archivbild)

Mit der Ende August erfolgten Eintragung in das Vereinsregister ist die Gründung des Gesamtverbandes Pressegroßhandel (GVPG) rechtskräftig, und er hat seine Tätigkeit aufgenommen. Dies gab der vierköpfige Vorstand des GVPG auf der Mitgliederversammlung am 18. September in Wiesbaden bekannt. "Wir freuen uns, dass wir die formalen und organisatorischen Voraussetzungen früher als geplant geschaffen haben. Unsere Jahrestagung bietet eine ideale Plattform für den operativen Start des Gesamtverbandes. Nun können wir die Sachthemen mit vereinten Kräften in der Praxis vorantreiben", erklärte Verbandspräsident Frank Nolte. 

Weiters gab der Vorstand einige organisatorische Details bekannt. So werden im Vorstand Präsident Frank Nolte dem Fachbereich Marketing sowie Vizepräsident Vincent Nolte dem Fachbereich Marktanalyse vorstehen. Jan Carlsen koordiniert die betriebswirtschaftlichen Themen. Felix Wahlich ist Koordinator für Sonderprojekte.

Die Geschäftsstelle des GVPG wurde in Köln in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle des Bundesverbandes Presse-Grosso eingerichtet. Zu Geschäftsführern wurden Kai-Christian Albrecht und Michael Hoffmann bestellt, die in gleicher Funktion auch für den Bundesverband Presse-Grosso tätig sind.
Zur Bearbeitung von Verbandsaufgaben setzte der Vorstand darüber hinaus eine Marktanalyse-Kommission sowie einen Arbeitskreis für die Großkundenbetreuung ein.

Der Gesamtverband Pressegroßhandel vereint die selbstständigen Presse-Grossisten und die Pressegroßhandlungen, an denen Verlage beteiligt sind, unter einem Dach. Der Gesamtverband vertritt 100 Prozent des Grosso-Inlandsmarktes. Zu seinen Aufgaben zählen praxisnahe Services wie Marketing, Key Accounting, Datenmanagement sowie klassische Verbandsfunktionen wie Public Affairs, Öffentlichkeitsarbeit und Recht.

Da der neue Gesamtverband aufgrund seiner Mitgliederstruktur keine Zentralverhandlungen mit Verlagen über Konditionen führen kann, überträgt er diese Aufgabe an den hierfür legitimierten Bundesverband Presse-Grosso.

Die Arbeitsgemeinschaft Pressevertrieb, die Interessengemeinschaft der Presse-Grosso-Betrieb mit Verlagsbeteiligungen, hat sich am 16. September aufgelöst.

zurück

(sgo) 18.09.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten