Samstag, 21. September 2019

Fusion von PVG, PG Bonn-Rhein-Sieg und PV Saar angemeldet

%%%Fusion von PVG, PG Bonn-Rhein-Sieg und PV Saar angemeldet%%%


Thomas Kirschner ist geschäftsführender Gesellschafter der PVG

Die nächste große Fusion im Pressegroßhandel steht bevor: Die PVG Presse-Vertriebs-Gesellschaft mbH & Co. KG (PVG) mit Sitz in Frankfurt am Main hat beim Bundeskartellamt eine Fusion mit der Presse-Grosso Bonn-Rhein-Sieg KG mit Sitz in Troisdorf sowie den Erwerb des Geschäftsbetriebs der Pressevertrieb Saar GmbH & Co. KG (PVS) aus Heusweiler-Holz angemeldet. Zum 1. Januar 2019 hatte die PVG bereits den südlichen Teil des Grosso-Gebiets von Keppel übernommen.

Das auf diese Weise entstehende Gebiet würde insgesamt über gut 10.000 Presseverkaufsstellen verfügen und damit grob gerechnet jede zehnte Verkaufsstelle von Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland beliefern. 6.100 Einzelhandelsgeschäfte stammen aus den bisherigen PVG-Gebieten, 1.050 liegen im von Koblenz aus belieferten Ex-Keppel-Gebiet. Die PG Bonn-Rhein-Sieg bringt etwa 1.600 Verkaufsstellen in die Fusion ein. Über die PV Saar werden weitere 1.400 EH-Kunden zu dem künftigen Unternehmen zugefügt. 

Die Fusion von PVG und PG Bonn-Rhein-Sieg war in der Branche schon länger für wahrscheinlich gehalten worden. Bei der PVG ist Thomas Kirschner geschäftsführender Gesellschafter, in gleicher Funktion wirkt bei der PG Bonn-Rhein-Sieg sein Bruder Dr. Martin Kirschner.



zurück

(uk) 02.01.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen