ANZEIGE

Deutsche Post beruft neuen CEO für StreetScooter

%%%Deutsche Post beruft neuen CEO für StreetScooter%%%


Bringt langjährige Erfahrung in der E-Mobilität und Automobilbranche mit zu StreetScooter/ Foto: Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post holt Jörg Sommer als neuen CEO für ihr Tochterunternehmen StreetScooter. Er wechselt zum 1. April vom US-amerikanischen E-Nutzfahrzeughersteller Chanje nach Aachen. Sommer übernimmt die Geschäftsführung von Achim Kampker, der künftig als Innovationschef (CIO) für die Entwicklung neuer E-Mobilitätskonzepte, Technologien und Wirtschaftsfelder sowie die Kooperation mit der Wissenschaft zuständig ist. Zum Management-Team gehören unverändert auch Arndt Stegmann (Chief Financial Officer) und Fabian Schmitt (Chief Technical Officer).

Sommer soll sich in seiner Rolle als CEO um das Wachstum, die Ausweitung der Produktion und die Internationalisierung kümmern. Aktuell lässt die Deutsche Post ihre StreetScooter-Modelle Work und Work L in Aachen und Düren produzieren, wobei laut Unternehmensangaben eine Kapazität von bis zu 20.000 Fahrzeugen jährlich erreicht wird.

Hinzu kommt das Modell Work XL, das in Kooperation mit Ford in dessen Werken in Köln gefertigt wird (Produktionskapazität von rund 3.500 Stück pro Jahr). Die Produktion lief im Oktober 2018 an. Der Work XL ist zunächst nur für die Nutzung durch die Deutsche Post DHL angedacht, soll perspektivisch jedoch auch an Drittkunden verkauft werden .Bei den Geschwistermodellen Work und Work L wird dies bereits praktiziert. Für die beiden kleineren E-Transporter übernehmen auch Ford Transit Center den Verkauf und den Service in Deutschland, bundesweit an mehr als 50 Standorten. Insgesamt gibt es die Elektrotransporter von StreetScooter damit an über 100 Verkaufsstandorten zu kaufen.

Sommer bringt langjährige Erfahrung im Bereich der Elektromobilität und übergreifend in der Automobilbranche mit. Er war seit 1992 Daimler, Opel, Renault und Volkswagen tätig. Bei VW war er Chef der Elektromobilitäts-Sparte und damit verantwortlich für die Geschäfte in diesem Segment von VW, Audi und anderen Konzernmarken in den USA, Europa und China. Bei der Renault Group war er Brand Director, Upper and Electric Vehicles.

2016 ging Sommer zum US-Startup Faraday Future, das ebenfalls Elektrofahrzeuge produziert. Nach vier Monaten wechselte er zu Unternehmensberatung AlixPartners, die sich auf E-Mobilität und vernetzte Fahrzeuge spezialisiert hat. Auch dort bliebt er vier Monate, bevor es ihn zu seiner jüngsten Station Chanje zog. Dort war er Chief Operating Officer (COO).

"Nach all den Jahren, die ich bei Start-Ups in Kalifornien verbracht habe, und meinen Tätigkeiten bei deutschen Automobilherstellern ist die Aufgabe bei StreetScooter eine Heimkehr für mich“, sagt Sommer. „StreetScooter ist eine Erfolgsgeschichte aus Innovation, hehren Zielen, Unternehmertum und dem Willen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es ist eine Ehre für mich, Teil dieses mutigen Teams zu werden und die Weichen zu stellen, dass wir den Zugang zu emissionsfreier Mobilität weiter verbreitern."



zurück

(wr) 01.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2020

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten