Deutsche Medien-Manufaktur stellt Thermomix-Magazin ein

%%%Deutsche Medien-Manufaktur stellt Thermomix-Magazin ein%%%


Cover der letzten Ausgabe von Essen & Trinken mit Thermomix

"Das Magazin Essen & Trinken mit Thermomix wird nicht mehr fortgeführt." – In einem Facebook-Beitrag auf der Fanpage des Magazins teilte die Deutsche Medien-Manufaktur (DMM) den Abonnenten und Lesern kürzlich mit, dass das Thermomix-Magazin nach zweieinhalb Jahren vom Markt genommen wird. Die letzte Ausgabe war demnach Heft 1/2019, die am 31. Januar 2019 erschien.

Der Grund für diese Entscheidung sei vertrieblicher Natur. "Nach der anfänglich großen Nachfrage sind die Verkäufe im ganzen Segment leider sehr stark zurückgegangen", erklärt Sina Hilker, Publishing Managerin CoI Food bei Gruner + Jahr, auf DNV-Anfrage. Die Launchausgabe (ET: 12.10.2016) war G+J zufolge 140.000 Mal verkauft worden. Der Titel ist Bestandteil einer Reihe von Thermomix-Magazinen: So begründete bereits 2015 die Zeitschrift Mixx aus dem Heel Verlag den Trend um das Vorwerk-Kochwunder. Im September 2016 folgte dann Mein Zaubertopf von Falkemedia (damals unter dem Titel Mein Thermo) sowie im November die Titel Rezepte mit Herz (Konstanze Media) und Trixx – Kreativ kochen mit dem Thermomix (IT Media Publishing).

Laut dem Facebook-Post sollen die Abonnenten von Essen & Trinken mit Thermomix nun Informationen zum weiteren Verlauf ihres Abos sowie die neueste Ausgabe von Mein Zaubertopf (Falkemedia) erhalten. Das ist ein Hinweis darauf, dass die DMM eine Kooperation mit dem Kieler Medienhaus eingehen könnte. Dieser wurde durch die Aussage noch unterstrichen, dass es "in Zukunft immer wieder Rezepte unserer Redaktion in Mein Zaubertopf" geben werde.

Wie die Zusammenarbeit zwischen DMM und Falkemedia allerdings aussehen wird, dazu konnte Hilker gegenüber DNV noch keine Auskunft geben: "Mit Mein Zaubertopf prüfen wir zurzeit verschiedene Kooperationsmöglichkeiten, für eine konkrete Aussage ist es allerdings zu früh." Die Abonnenten würden allerdings nicht von Falkemedia übernommen werden, so Hilker weiter.

Ebenso unsicher ist zudem, was mit den Rezepten geschieht, die die Redaktion des Thermomix-Magazins bislang auf dem Rezepte-Portal Cookidoo zur Verfügung gestellt hat. So werden aktuell gemeinsam mit Vorwerk verschiedene Optionen geprüft, eine konkrete Lösung gäbe es aber noch nicht.

Welche Konsequenzen diese Entscheidung für den Muttertitel Essen & Trinken hat, bleibt abzuwarten. Sina Hilker sagt: "Wir gehen nicht davon aus, dass diese Entscheidung auf Essen & Trinken irgendwelche Auswirkungen hat. Vielleicht werden aber einige wenige Leserinnen nun zu Essen & Trinken greifen und diese Rezepte für sich für den Thermomix umwandeln."

Bislang erschien Essen & Trinken mit Thermomix alle zwei Monate im Handel. Der Verkaufspreis lag bei fünf Euro.



zurück

(al) 19.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten