National-Zeitung eingestellt

%%%National-Zeitung eingestellt%%%

Die rechtsextrem ausgerichtete National-Zeitung, die die Deutsche Druckschriften- und Zeitungsverlag GmbH, München, verlegte, hat das Erscheinen mit der Folge 52/2019 eingestellt. „Der Medienwandel der letzten 15 Jahre und das damit einhergehende geänderte Nutzerverhalten machen diesen Schritt unumgänglich, aber auch verschmerzlich“, teilte der Verlag dazu auf der Website der National-Zeitung mit.

Alleiniger Eigentümer der National-Zeitung, die erstmals 1950 – damals noch unter dem Namen Deutsche Soldaten-Zeitung – erschien, war seit 1960 der Münchner Verleger und Politiker Gerhard Frey (verstorben 2013). Mitte der 1960er-Jahre erreichte die Deutsche National-Zeitung, wie sie seinerzeit hieß, eine Auflage von mehr als 100.000 Exemplaren. Frey hatte dies unter anderem mit Zukäufen erreicht, darunter mehrere Vertriebenenblätter. Zuletzt lag die Auflage der National-Zeitung, die wöchentlich zum Verkaufspreis von 2,20 Euro erschien, im unteren vierstelligen Bereich.



zurück

(sgo) 10.01.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



BestellungBestellung
Demo-Seiten
Mediadaten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten