Mittwoch, 26. Juni 2019

Funke restrukturiert Redaktionen der TV- und Frauenzeitschriften

%%%Funke restrukturiert Redaktionen der TV- und Frauenzeitschriften%%%


Bündelt Kompetenzen in Zentralredaktionen: Andreas Schoo, Geschäftsführer Funke Mediengruppe/ Foto: Roland Magunia - Funke Mediengruppe

Die Funke Mediengruppe, Essen, hat die Redaktionen ihrer Frauen- und TV-Programmzeitschriften neu organisiert. Als Zentralredaktion für die Themenfelder Gesundheit, Reise, Ratgeber, Essen, Mode und Schönheit wird künftig ein in Ismaning angesiedeltes sogenanntes Center of Quality die Titel von Funke mit entsprechenden Beiträgen beliefern.

Geleitet wird das Center of Quality von Viola Wallmüller, Barbara Braam-Marx und Georg Francken, die an Sonja Oster, Geschäftsführerin der Funke Women Group, berichten.

„Wir führen unsere bewährten Teams mit den hochqualifizierten Fachredakteurinnen und -redakteuren zu einer schlagkräftigen Einheit zusammen“, sagte Andreas Schoo, Geschäftsführer der Funke Mediengruppe, zu dem Schritt. „So können wir kompetent und flexibel auf sämtliche Marktbedürfnisse reagieren. Alle unsere erfolgreichen Titel und damit auch die Millionen an Leserinnen und Lesern werden von dem neu gegründeten ‚Center of Quality‘ profitieren.“ 

Darüber hinaus werden die Redaktionen der TV-Programmzeitschriften der Funke Mediengruppe in Hamburg zusammengeführt, wo bisher lediglich Hörzu, TV Digital, Gong, Bild + Funk sowie Hörzu Wissen produziert wurden. Die Produktion der anderen TV-Titel erfolgte bislang in Ismaning bei München.

Ausgenommen von der Zentralisierung der TV-Programmzeitschriften ist der 14-täglich erscheinende Titel TV für mich, dessen Redaktion weiterhin in Ismaning ansässig sein wird, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage mitteilte.

Chefredakteur aller TV-Programmtitel von Funke bleibt Christian Hellmann. Die Verlagsgeschäftsführung für sämtliche TV-Titel übernimmt Jochen Beckmann.

Die Mantelredaktion von TV Direkt in Ismaning wird geschlossen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden andere Beschäftigungsmöglichkeiten geprüft.

„Mit diesem Schritt bündeln wir die bestehenden Kompetenzen unserer Programmtitel und stellen uns aktiv für die sich wandelnden Märkte der Zukunft auf“, sagte Michael Geringer, Geschäftsführer Funke Zeitschriften.



zurück

(sgo) 10.01.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen