Mittwoch, 23. Oktober 2019

Burda BCN wird Generalunternehmer für ADAC Motorwelt

%%%Burda BCN wird Generalunternehmer für ADAC Motorwelt %%%

Vertragsunterzeichnung mit v.l. Ulrich Klaus Becker, ADAC-Vizepräsident, Lars Soutschka, ADAC-Geschäftsführer, August Markl, ADAC-Präsident, Burkhard Graßmann, Sprecher der Geschäftsführung BCN, Michael Samak, Geschäftsführer BCN, und Martin Kunz, Chefredakteur ADAC Motorwelt. Foto: Peter Neusser

Das Mitgliedermagazin ADAC Motorwelt wird künftig von Hubert Burda Media produziert. Ab dem ersten Quartal 2020 ist die Burda-Tochter BCN als Generalunternehmer für Redaktion, Produktion, Herstellung und Druck sowie Vermarktung, Marketing und Distribution des Magazins verantwortlich. Der ADAC bleibt Herausgeber und ist über den Chefredakteur Martin Kunz auch weiterhin inhaltlich verantwortlich.

Dass die Produktion der Motorwelt ausgelagert werden soll, war bereits Anfang 2019 bekannt geworden (dnv-online berichtete). Nun steht auch fest, wer den Auftrag erhalten hat: „Mit Hubert Burda Media haben wir beste Voraussetzungen, dass die neu konzipierte ADAC Motorwelt eine Erfolgsgeschichte bei unseren Mitgliedern und den Werbekunden schreibt“, sagt August Markl, ADAC-Präsident. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem so renommierten und erfahrenen Medienhaus und sind überzeugt, dass dieser Schritt den Beginn einer guten, erfolgreichen Partnerschaft markiert.“

Burkhard Graßmann, Sprecher der Geschäftsführung BCN, sagt: „Der ADAC gibt mit der ADAC Motorwelt die größte Zeitschrift Europas in unsere Hände, und für dieses Vertrauen bedanke ich mich im Namen des ganzen Hauses Burda herzlich. Das BCN hat mit seinem Konzept für die neue ADAC Motorwelt überzeugt, weil wir viele Kernkompetenzen Burdas und seine außerordentliche Nähe zum Konsumenten einbringen können.“

Darüber hinaus haben die beiden Partner weitere Details zur zukünftigen Ausrichtung des Mitgliedermagazins bekannt gegeben. Wie schon bekannt, wird die gedruckte ADAC Motorwelt ab 2020 vierteljährlich erscheinen. Damit einhergehen sollen größere Umfänge und eine wertigere Haptik. „Unsere neue ADAC Motorwelt überzeugt in Zukunft durch inhaltliche Substanz, Hintergründigkeit und einen hohen Lesegenuss“, verspricht Lars Soutschka, ADAC-Geschäftsführer. „Gleichzeitig investieren wir massiv in den Ausbau unserer digitalen Kommunikationskanäle, die ab Anfang kommenden Jahres ebenfalls grundlegend neu aufgestellt sind und schnellen Nutzwert, hochindividualisierte Services und aktuelle Mobilitätsnews bieten werden. Damit ergänzen sich die On- und Offline-Welt des ADAC hervorragend. Wir schlagen damit ein neues mediales Kapitel auf.“ Neben der Hauptausgabe soll es außerdem verschiedene Supplements mit regionalen Schwerpunkten geben.

Auch in der Distribution gibt es Veränderungen: Vertrieben wird das Magazin künftig nicht mehr im Postversand, sondern über die 178 ADAC-Geschäftsstellen und Service Center sowie über die Kooperationspartner Edeka und Netto. Gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises erhalten ADAC-Mitglieder dort das Magazin.

zurück

(jf) 11.07.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen