Dienstag, 07. April 2020

Bertelsmann meldet Umsatzanstieg für 2019

%%%Bertelsmann meldet Umsatzanstieg für 2019%%%


Präsentiert abermals gute Zahlen: Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe (Foto: Bertelsmann)

Der Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzern Bertelsmann mit Stammsitz in Gütersloh hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 18 Mrd. Euro erzielt. Damit wurde der Umsatz von 2018 um 350 Mio. Euro bzw. zwei Prozent übertroffen. Dies meldete das Unternehmen heute (24. März).

Das Operating EBITDA erreichte 2,9 Mrd. Euro und damit einen neuen Bestwert; im Vorjahr waren es 2,6 Mrd. Euro. Das Konzernergebnis lag bei 1,1 Mrd. Euro und entspricht dem des Vorjahres.

Zum Umsatzzuwachs trugen nach Aussage von Bertelsmann neben Penguin Random House insbesondere die sogenannten strategischen Wachstumsplattformen des Konzerns bei. Nahezu alle Unternehmensbereiche hätten ein organisches Wachstum verzeichnet. Besonders deutlich, nämlich um sieben Prozent, legten die Wachstumsgeschäfte des Konzerns zu. Dazu zählt Bertelsmann u. a. Fremantle, BMG, Arvato Supply Chain Solutions, Arvato Financial Solutions, Arvato Systems und Relias. Ihr Anteil am Konzernumsatz erhöhte sich auf 36 Prozent. Der Anteil der Digitalgeschäfte am Konzernumsatz erreichte 51 Prozent. 

Die Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr verzeichnete 2019 einen Umsatzrückgang um 85 Mio. Euro (-5,9 Prozent) auf 1,355 Mrd. Euro. Das Operating EBITDA von Gruner + Jahr dagegen stieg von 140 auf 157 Mio. Euro (+ 12,1 Prozent).

„Hinter der guten Geschäftsentwicklung steht eine Reihe von erfolgreichen Maßnahmen“, erläuterte Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann. „So baute die RTL Group ihre Streamingangebote weiter aus. Ziel ist es, im Jahr 2025 fünf bis sieben Millionen zahlende Abonnenten zu erreichen. Die vollständige Übernahme von Penguin Random House stärkt unser Kerngeschäft langfristig. Wir werden die Geschäfte von Penguin Random House in den nächsten Jahren weiter ausbauen, auch akquisitorisch. Die sehr gute operative Performance von Arvato setzte sich auch im abgelaufenen Geschäftsjahr vor allem durch den Ausbau der Geschäfte im Bereich E-Commerce unseres Logistikdienstleistungsgeschäfts weiter fort. Das erste Geschäftsjahr für das neu gegründete CRM-Unternehmen Majorel verlief erfreulich. Positiv entwickelte sich auch die Bertelsmann Education Group mit einer Ergebnisverdopplung. Wir profitieren von einer weiterhin hohen Nachfrage nach digitalen Bildungsangeboten.“



zurück

(sgo) 24.03.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen