Madsack schließt Druckstandort Hannover

Ab 2017 werden die HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG und die NEUE PRESSE nicht mehr in Hannover, sondern von Oppermann Druck in Rodenberg gedruckt. Das hat die Madsack Mediengruppe gestern Abend mitgeteilt. Demnach sei eine Neuinvestition in den Standort Hannover „wirtschaftlich nicht darstellbar“. Er soll geschlossen werden, 170 Arbeitsplätze gehen verloren. Mit dem Wechsel der Druckerei wird auch ein Wechsel des Formats einhergehen: Die HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG und die NEUE PRESSE werden vom Nordischen Format ins kleinere Rheinische Format wechseln.

Als Grund für den Schritt gibt Madsack das sinkende Druckvolumen in Hannover in den vergangenen zwei Jahrzehnten an. Durch den Wegfall von Fremdaufträgen habe sich das Volumen von über einer Million Exemplare pro Tag auf rund 340.000 Stück reduziert.

Frühere dnv-online-Meldung zum Thema:

Konzentration im europäischen Druckmarkt geht weiter (25.06.2015)



zurück

(fm) 30.06.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen

 

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten