Schweizer Post fliegt Laborproben per Drohne

%%%Schweizer Post fliegt Laborproben per Drohne %%%

Die Schweizerische Post hat ein neues Projekt zur Erprobung von Drohnen in der Zustellung begonnen. Mit einem Quadrocopter des Herstellers Matternet werden seit Mitte Dezember mehrmals täglich Laborproben vom UniversitätsSpital Zürich (USZ) zum Standort Irchel der Universität Zürich befördert.

Die Drohne fliegt autonom auf einer zweieinhalb Kilometer langen Strecke und absolviert täglich rund fünf bis zehn Flüge. Das Projekt soll voraussichtlich ein Jahr dauern und dazu beitragen, Erfahrungen im Langzeitbetrieb einer autonomen Drohne zu sammeln.

Nach Angaben des Postunternehmens sind die Laborproben auf dem Luftweg doppelt so schnell. Wie die Schweizerische Post weiter mitteilt, sollen Drohnen die traditionelle Paketzustellung nicht ersetzen, sondern ergänzen. Im Vordergrund der Drohnenlogistik der Post stünden spezielle Transporte, wie etwa Blutproben.


zurück

(jf) 07.01.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen

DNV-Guide

DNV - DER NEUE VERTRIEB bringt Sie mit Experten von A wie Abogewinnung bis Z wie Zustellung zusammen. Profitieren Sie vom Know-how dieser Spezialisten. Mehr...





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   
Die aktuelle Ausgabe


 

Zeitschriften-Suche

NEUMANN 2019

Handbuch für den Presse-Vertrieb und -Verkauf



Bestellung
Demo-Seiten


Weitere Publikationen
des Verlages



Zum Wettbewerb

Weitere Webseiten