Donnerstag, 09. April 2020

Amazon kündigt zwei weitere Logistikzentren an

%%%Amazon kündigt zwei weitere Logistikzentren an%%%


Fachkräfte gesucht: Rund 1.000-Vollzeitstellen pro Logistikzentren sollen Amazon zufolge in Oelde und Sülzetal entstehen. Foto: Amazon

Amazon plant noch im Jahr 2020 neue Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt zu eröffnen. An den Standorten entstehen dem Online-Händler zufolge insgesamt rund 2.000 neue Stellen. Das Investitionsvolumen beziffert das Unternehmen auf 100 Millionen Euro.

Der neue Standort im Westen entsteht im interregionalen Gewerbegebiet Aurea für die Städte Oelde, Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück. In Sachsen-Anhalt ist eine Ansiedlung in Sülzetal im Landkreis Börde bei Magdeburg geplant.

Aktuell betreibt Amazon in Deutschland dreizehn Logistikzentren an zwölf Standorten. Die letzte Neueröffnung wurde Mitte 2019 in Mönchengladbach gefeiert. Weitere Standorte sind Bad Hersfeld, Brieselang, Dortmund, Graben, Frankenthal, Koblenz, Leipzig, Pforzheim, Rheinberg, Winsen/Luhe und Werne.

Die zwei zusätzlichen Logistik-Standorte sollen dazu beitragen, die laut Amazon wachsende Kundennachfrage zu bedienen und das Produktangebot zu vergrößern. Außerdem sind sie Teil des Fulfillment-Angebotes für unabhängige Verkäufer, die Amazon als Logistik-Dienstleister für den Versand und die Lagerung ihrer Produkte nutzen.



zurück

(jf) 03.02.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen